Das industrielle Lastmanagement für Stromverbraucher ist ein wichtiger Zusatz zur Regelleistung durch Energiegewinnungsanlagen. Die Flexibilität industrieller Stromverbraucher kann am Regelenergiemarkt daher genauso gewinnbringend vermarktet werden wie die flexible Leistung regelbarer Kraftwerke.

Die Stabilität des Stromnetzes hat oberste Priorität und kann nur bei einer stetigen Netzfrequenz von 50 Hertz (± 0,2 Hz) gewährleistet werden. Unvorhergesehene Ereignisse wie Wetter, Kraftwerksausfall, Fehlplanung etc. können das Stromnetz belasten, da diese Einfluss auf die Netzfrequenz nehmen. Schwankungen in der Frequenz werden durch den Einsatz erneuerbarer Energien und die damit verbundene Abhängigkeit von Umwelteinflüssen noch weiter verstärkt. Diese Schwankungen müssen in weiterer Folge durch die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) ausgeglichen werden, um Netzausfälle zu vermeiden. Sowohl bei Überdeckung als auch Unterdeckung der Netzleistung drohen Ausfälle, sodass die Netzfrequenz ständig in Balance gehalten werden muss. Als Stromverbraucher helfen Sie dabei durch die Steuerung Ihrer flexiblen Lasten und können sich so hohe Zusatzerträge erwarten, während Sie außerdem zum Gelingen der Energiewende beitragen.

Dies geschieht bei drohender Überdeckung der Netzleistung in Form von negativer Regelleistung und bei drohender Unterdeckung der Netzleistung in Form von positiver Regelleistung, d.h. je nach Bedarf wird die Last Ihres industriellen Stromverbrauchers abgesenkt oder erhöht. Wenn Sie mit Ihrem Verbraucher also z.B. negative Regelleistung anbieten, schöpfen die Verbraucher Ihres Unternehmens überschüssigen Strom aus dem Netz ab. Wie Sie den kostenlos gelieferten Strom verwenden, bestimmen einzig und allein Sie!

Vergütungsmodell

Als Betreiber erklären Sie sich dazu bereit, Ihre Last je nach Bedarf zu senken oder zu erhöhen – auch nur eines von beiden ist möglich – und Südvolt sorgt dafür, dass Sie für diese Bereitschaft hoch vergütet werden, indem die Flexibilität Ihrer steuerbaren Lasten am Regelenergiemarkt gewinnbringend vermarktet wird. Durch eine bei Ihnen installierte Fernwirktechnik, die Ihre Anlage an unser virtuelles Kraftwerk anschließt, wird die Regelung der Anlage von Südvolt nach Ihren Vorgaben kontrolliert und durchgeführt; diese Vorgaben können von Ihnen jederzeit angepasst werden. Für Sie entsteht also kein zusätzlicher Arbeits- oder Kostenaufwand.

Bereitstellung: Leistungspreis

Auch nur Ihre Bereitschaft, die Flexibilität Ihrer regelbaren Kraftwerke für einen Abruf zur Verfügung zu stellen, sichert Ihnen schon stabile Zusatzerträge! Denn der Leistungspreis wird allein für die Vorhaltung von Regelleistung bezahlt. Es erfolgt hier kein Eingriff in Ihre Anlagen, sodass für Sie keine Kosten während der Bereitschaft entstehen.

Abruf: Arbeitspreis

Für den Fall, dass die Abweichungen im Netz zu hoch sind und Regelenergie benötigt wird, bekommen Sie für den Abruf den Arbeitspreis zusätzlich zum Leistungspreis. Ihre Betriebskosten im Abrufsfall werden in unserer Marktpreisfindung berücksichtigt, sodass die Abrufe stets wirtschaftlich für Sie sind.

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, wie Sie durch das Regeln Ihrer Verbraucher Geld verdienen können, stehen wir gerne für ein unverbindliches Gespräch zur Verfügung.

Südvolt.de verwendet Cookies, um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Für mehr Details, lesen Sie bitte unsere Datenschutz-Bestimmungen. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close